SVB Bewegungskita

Kindertagesstätte mit Bewegungsprofil

Die Sportvereinigung Böblingen e.V. (SVB) will als größter Sportverein in Böblingen der Bevölkerung Böblingens aber auch der Umgebung Sport und Bewegung ermöglichen. Dabei bieten wir ein attraktives Angebot für alle Alters- und Leistungsklassen an.

Wir sind als Mitglied des Württembergischen Landessportbundes freier Träger der Jugendhilfe und erfüllen damit die Voraussetzung, um eine Kindertagesstätte betreiben zu können.

Unsere Philosophie:

  • Die Bewegungskindertagesstätte ergänzt das Angebot der SVB im Bereich der frühkindlichen Bildung. Für Ihre Kinder ist Bewegung der erste Zugang zu ihrer Umwelt und in der Bewegungskindertagesstätte im Silberweg sind hierfür ausgezeichnete Voraussetzungen für den bewegten Start ins Leben gegeben.

  • Unsere Bewegungskindertagesstätte befindet sich auf dem Gelände der SVB und ist hervorragend angebunden an das bestehende Vereinssportzentrum Paladion.

  • Den Schwerpunkt Bewegung setzen wir sowohl in den Räumen der Einrichtung als auch auf den Sportflächen der SVB im Silberweg um. Durch die kurzen Wege haben wir ein Maximum an Zeit für und mit den Kindern.

  • Das pädagogische Konzept der Bewegungskindertagesstätte speist sich aus den aktuellen Entwicklungen der Frühpädagogik und bezieht entwicklungspsychologische Entwicklungen ebenso ein wie neue Erkenntnisse der Neurowissenschaft und der Bindungsforschung. Der Orientierungsplan für Bildung und Erziehung für die baden-württembergischen Kindergärten dient als Grundlage der pädagogischen Arbeit.

  • Die Bildungs- und Entwicklungsfelder sind Körper, Sinne, Sprache, Denken, Gefühle und Mitgefühl, Sinn, Werte und Religion sowie Bewegung. Der Schwerpunkt liegt bei der Bewegung.

  • Der pädagogischen Arbeit liegt ein offenes Konzept mit Bildungsbereichen zugrunde, das den Kindern vielfältige und anregungsreiche Lernerfahrungen aber auch Ruheinseln und Rückzugsmöglichkeiten anbietet. Die gute und partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Eltern ist für uns wesentlich und wir legen damit gemeinsam eine Grundlage für eine gelingende Bildungsbiografie.